Das Mühlbachviadukt war der Grund weshalb die Strecke Ochenbruck – Allersberg stillgelegt werden musste. Die Brücke über die Bundesstraße 8 im Mühlbachtal war marode. Die um 1900 erbaute Brücke für den Allersberger Bockl wurde in einer schlechten Bausubstanz gebaut. Eine Sanierung war unmöglich und ein Neubau unwirtschaftlich, da die Strecke kaum noch genutzt wurde. Busse haben den Zug überflüssig gemacht. Außerdem war die Strecke bis zum Schluss nicht elektrifiziert. Somit wurde das Mühlbachviadukt auf der Strecke Ochenbruck – Allersberg im Oktober 1975 abgerissen. In den Jahren zuvor wurden schon alle Gleise zurück gebaut.

Von Matora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.